Rezension Karolyn Ciseau – Magic of Sins: Das zweite Buch der Sündenmagie

Rezension Karolyn Ciseau – Magic of Sins: Das zweite Buch der Sündenmagie

Autor: Karolyn Ciseau
Titel: Magic of Sins: Das zweite Buch der Sündenmagie
Herausgeber: Independently published
Datum der Erstveröffentlichung: 13. November 2020
Buchlänge: 279 Seiten
ISBN: 979-8563665095
Preis: Taschenbuch 10,99€
Erwerben

 

♥ Dieser Beitrag enthält Werbung, da es sich um ein Rezensionsexemplar handelt 

 

 

Nach all den Enthüllungen möchte Kaya nur eines: Caden vergessen und in ihr altes Leben zurückkehren. Doch das ist längst nicht mehr möglich. Nicht nur, weil ihr Sündenmagier-Erbe ihr dabei einen Strich durch die Rechnung macht. In Virtue tobt ein unerbittlicher Krieg zwischen jenen, die weiterhin gegen die Sünde kämpfen, und jenen, die sich von den alten Tugenden abwenden wollen. Plötzlich ist Kaya gezwungen, sich für eine Seite zu entscheiden. Wird sie Caden in die Dunkelheit folgen? Und wie weit wird der König gehen, um die Tugend in Virtue zu erhalten?

Quelle: Karolyn Ciseau

 

 

 

Da es sich hier um den zweiten Band der Magic of Sins Reihe handelt, kann meine Rezension Spoiler enthalten.
Meine Rezension zum ersten Band findet ihr hier à *klick

 

Wir befinden uns noch immer in Virtue, dem ehemaligen London, und die Gesellschaft ist gespalten. Sündenmagier und normale Menschen leben schon lange nicht mehr in friedlicher Eintracht zusammen, denn die Sündenmagier gelten als gefährlich, da sie nach Meinung des Königs für den Tod vieler Menschen verantwortlich sind und ihre Macht stehts nur für das Böse einsetzen.
Deswegen müssen auch alle Einwohner laut Gesetz frei von Sünde leben – wer sich dem nicht fügt wird hart bestraft.
Die junge Kaya lebte bisher nach den Gesetzten, bis sie in den Königspalast gerufen und mit Caden, dem Herrn der Unterwelt und selbst Sündenmagier, bekannt gemacht wurde.
Und von diesem Augenblick an gerät alles aus den Fugen und Kaya muss sich entscheiden, in welcher Welt sie leben will und für welche Werte sie kämpfen möchte.

 

Die Fortsetzung knüpft genau an das Ende von Band 1 an:
Kaya weiß nun, dass auch sie eine Sündenmagierin ist und entdeckt mit Hilfe von Caden langsam ihre Kräfte. Zudem wurde sie mittlerweile vom König als Prinzessin offiziell anerkannt und gerät dadurch natürlich auch zwischen die Fronten des Krieges, in dem Sündenmagier und die Anhänger des königlichen Palastes unerbittlich um ihre eigene Sicherheit kämpfen.

Es geht also genauso spannend weiter wie im Reihenauftakt. Zudem verschiebt eine große Enthüllung den Fokus und auch die Atmosphäre von Virtue bleibt sündig und verführerisch.
Ich liebe einfach den bildhaften Schreibstil von Karolyn, der mich ein ums andere Mal gefangen nimmt und auch ihre Charaktere stattet sie mit den nötigen Mitteln aus, sodass man einfach nicht genug von ihnen bekommen kann. Besonders das permanente Knistern, das zwischen Kaya und Caden in der Luft liegt, macht die Geschichte noch aufregender und heizt die eh schon geladene Stimmung der Handlung noch auf.
Hier und da werden zudem ein paar neue Figuren eingeführt, die man sofort ins Herz schließt, doch der Feind bleibt der gleiche. Man erfährt, dass es in Virtue tugendhafter zugeht, als in anderen europäischen Ländern und dass der König hierzulande extrem grausam und unnachgiebig regiert. Er scheint ein unerbittlicher Gegner, und doch ist er vor langer Zeit selbst zum Sünder geworden.

Und so schreitet die Handlung mit großen Schritten voran und wechselt zwischen toll gezeichneten Helden und Heldinnen und einigen innigen Küssen zwischen Caden und Kaya und es macht einfach unfassbar viel Spaß dabei zu sein.
Man wird zum Nachdenken angeregt, inwiefern die Gesellschaft von Virtue unserer gleicht und fiebert den kommenden Ereignissen entgegen.
Für mich ein absolut gelungener Zwischenband, der durch den Cliffhanger am Ende unfassbar Lust auf den abschließenden dritten macht.

 

 

Mit Magic of Sins – Das zweite Buch der Sündenmagie ist Karolyn Ciseau eine fantastische Fortsetzung gelungen, mit der ich sehr viel gute Lesestunden verbracht habe.
Spannend und immer wieder überraschend geht es weiter und ich bin schon jetzt sehr neugierig auf den Abschlussband!

Von mir gibt es daher auch eine klare Leseempfehlung!

 

 

♥ Vielen Dank an den Karolyn Ciseau für die Zusendung des Rezensionsexemplars! ♥

 

 

Über die Autorin
Meine erste Kurzgeschichte entstand aus der Überzeugung, mein Biolehrer bräuchte dringend eine Frau. Also dichtete ich dem korrekten, älteren Herrn eine romantische Französin an.  Der Text gewann bei einem Wettbewerb und von da an gab es für mich kein Halten mehr. Die Kurzgeschichten, die ich in meiner Schulzeit verfasst habe, stapeln sich noch heute in meiner Schreibtischschublade.

Durch mein Studium in Germanistik und Philosophie und ein anschließendes Volontariat trat das Schreiben für mich viele Jahre in den Hintergrund. Erst als ich mich als Werbetexterin selbstständig machte und meine Stunden frei einteilen konnte, kam die Lust am Geschichten erfinden zurück. Mittlerweile bin ich hauptberufliche Schriftstellerin, und ich kann immer noch nicht richtig glauben, dass damit ein Kindheitstraum in Erfüllung gegangen ist.

Ich hoffe, ich kann Euch mit meinen Büchern ein paar schöne und unterhaltsame Stunden bescheren – denn das ist es, was ich möchte.

Quelle: Karolyn Ciseau  

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.