Rezension Karolyn Ciseau – Magic of Sins: Das dritte Buch der Sündenmagie

Rezension Karolyn Ciseau – Magic of Sins: Das dritte Buch der Sündenmagie

Autor: Karolyn Ciseau
Titel: Magic of Sins: Das dritte Buch der Sündenmagie
Herausgeber: Independently published
Datum der Erstveröffentlichung: 11. Dezember 2020
Buchlänge: 278 Seiten
ISBN: 979-8579515872
Preis: Taschenbuch 10,99€
Erwerben

 

♥ Dieser Beitrag enthält Werbung, da es sich um ein Rezensionsexemplar handelt 

 

 

Kaya glaubt, ihre große Liebe Caden für immer verloren zu haben. In Helsinki versucht sie an der Seite von Prinz Aspen ein neues Leben zu beginnen. Doch dann taucht Cadens rechte Hand Choi am finnischen Hof auf und überbringt ihr eine Nachricht, die der Sündenmagier kurz vor seinem Tod verfasst hat. Eine Nachricht, die Kayas Welt auf den Kopf stellt und sie einen Entschluss fassen lässt: Sie wird nach Virtue zurückkehren, um Cadens Tod zu rächen – und um an der Seite ihrer Freunde gegen die geltenden Gesetze zu rebellieren. Doch in Virtue angekommen, muss Kaya feststellen, dass nichts so ist, wie es scheint…

Quelle: Karolyn Ciseau

 

 

 

Da es sich hier um den dritten Band der Magic of Sins Reihe handelt, kann meine Rezension Spoiler enthalten.
Meine Rezension zum ersten Band findet ihr hier *klick*
Zur Rezension zu Band 2 geht’s hier entlang *klick*

Erneut knüpfen wir nahtlos an das Ende vom Vorband an:
Kaya ist noch in ihrer Trauer um Caden gefangen, versucht aber gleichzeitig auch mit ihren Ehemann Prinz Aspen in Helsinki ein neues Leben anzufangen. Und obwohl sie nicht die gleiche Liebe zu ihm empfinden kann wie einst zu Caden, lernen sich die beiden besser kennen und Kaya merkt, dass Aspen sein Herz am rechten Fleck hat.
Doch schon nach kurzer Zeit wird Kayas Welt abermals auf den Kopf gestellt und sie beschließt nach Virtue zurückzukehren, um für ihre Ideale und Träume zu kämpfen.

 

 

Ich habe mich geirrt, als ich sagte, du wärst die Dunkelheit, Caden. Früher habe ich in Dunkelheit gelebt. Du warst der Funke, und jetzt will ich brennen.
(Seite 118)

 

Dass ich Karolyns Bücher liebe, ist sicherlich kein Geheimnis mehr. Bisher habe ich eine Vielzahl ihrer Fantasyromane gelesen und bin immer wieder beeindruckt, wie viel Ideenreichtum und Liebe sie in ihre Figuren und Worte steckt, die am Ende ein wohliges Gefühl in der Bauchgegend bei mir hinterlassen. Auch hatte ich schon das große Glück gehabt sie persönlich zu treffen und weiß, was für ein großartiger und liebenswerter Mensch hinter diesen Seiten steckt und so ist es natürlich nicht immer leicht unvoreingenommen an eine Rezension ihrer Werke heranzugehen.

Mit Magic of Sins: Das dritte Buch der Sündenmagie verabschiede ich mich nun aus der Welt von Kaya und Caden und ich muss sagen, dass ich auch diese Reise mehr als genossen habe.
Ich wurde durch geniale Wendungen überrascht, durch einzigartige Momente berührt und durch unnachgiebige Charaktere in den Wahnsinn getrieben.
Die Welt, die Karolyn mit Virtue geschaffen hat, hat mich beeindruckt, zugegebenermaßen nicht so, wie sie es mit Das Blatt des dunklen Herzens oder Schattenerbe geschafft hat, aber doch so, dass ich schon meinen Hut vor ihr ziehen muss.
Die Idee und das Spiel mit den Süden ist genial und auch als Autorin bietet sie ihren Lesern so viel und fasziniert durch ihr Können, ihre Charaktere von den Seiten zu heben.
Sie schreibt keine 0815 Fantasy-Geschichten, spinnt ihre Plots so, dass man oftmals kurz schlucken muss und beeindruckt durch ihre authentische Art, die man einfach auf jeder Seite fühlt.

In ihren Büchern durchläuft der Leser verschiedene Emotionen. Man fiebert mit ihren Protagonisten mit, wünscht ihnen das Beste und manchmal auch den Tod, und immer steckt eine Message hinter allem, die mich bisher immer komplett abholen konnte.
Die Unterdrückung und Misshandlung von Menschen, die nicht ins Schema passen, gehörten auch heute in vielen Ländern unserer Welt zur Tagesordnung. Dennoch haben sie ein Recht auf Freiheit, Gleichberechtigung und Liebe. Denn wir sind eins, egal welche Hautfarbe, Körperform, Vorliebe oder Religion wir haben. Und das ist ein Statement, dass unglaublich wichtig ist, nicht nur für Kaya.

 

 

 

Auch diese Trilogie und besonders den vorliegenden Abschlussband kann ich euch einfach nur ans Herz legen, denn es ist 100% Karolyn. 100% Fantasy und 100% lesenswert.
Danke für dein Talent!

 

 

♥ Vielen Dank an Karolyn Ciseau für die Zusendung des Rezensionsexemplars! ♥

 

 

Über die Autorin
Meine erste Kurzgeschichte entstand aus der Überzeugung, mein Biolehrer bräuchte dringend eine Frau. Also dichtete ich dem korrekten, älteren Herrn eine romantische Französin an.  Der Text gewann bei einem Wettbewerb und von da an gab es für mich kein Halten mehr. Die Kurzgeschichten, die ich in meiner Schulzeit verfasst habe, stapeln sich noch heute in meiner Schreibtischschublade.

Durch mein Studium in Germanistik und Philosophie und ein anschließendes Volontariat trat das Schreiben für mich viele Jahre in den Hintergrund. Erst als ich mich als Werbetexterin selbstständig machte und meine Stunden frei einteilen konnte, kam die Lust am Geschichten erfinden zurück. Mittlerweile bin ich hauptberufliche Schriftstellerin, und ich kann immer noch nicht richtig glauben, dass damit ein Kindheitstraum in Erfüllung gegangen ist.

Ich hoffe, ich kann Euch mit meinen Büchern ein paar schöne und unterhaltsame Stunden bescheren – denn das ist es, was ich möchte.

Quelle: Karolyn Ciseau

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.