Rezension Kevin Kwan – Crazy Rich Girlfriend

Rezension Kevin Kwan – Crazy Rich Girlfriend

Autor: Kevin Kwan
Titel: Crazy Rich Girlfriend
Herausgeber: Kein & Aber Verlag
Datum der Erstveröffentlichung: 12. November 2019
Buchlänge: 576 Seiten
Titel der Originalausgabe: China Rich Girlfriend
ISBN: 978-3-0369-5805-7
Preis: HC 22,00€ / eBook 16,99€
Erwerben https://keinundaber.ch/de/literary-work/crazy-rich-girlfriend/

 

♥ Dieser Beitrag enthält Werbung, da es sich um ein Rezensionsexemplar handelt 

 

 

Rachels Hochzeit mit Nick steht bevor, und sie ist voller Vorfreude. Nur ihren leiblichen Vater konnte sie noch nicht aufspüren. Doch als ein Unfall seine Identität enthüllt, findet sich Rachel plötzlich in der Welt der Superreichen Chinas wieder – eine Welt, die alles toppt, was sie bisher erlebt hat. Wo Menschen ihre Sportwagen im Penthouse parken und auf ihrer Jacht die Barhocker mit Walvorhaut bespannen lassen, sind Niedertracht und Intrigen nicht weit. Schnell bekommt Rachel zu spüren, dass nicht jeder in ihrer neuen Familie begeistert von ihrem Auftauchen ist.

Quelle: Kein & Aber Verlag

 

 

 

Falls ihr meine Rezension zu Crazy Rich Asians aus dem Mai schon gelesen habt, dürfte euch bereits da klar geworden sein, dass es nicht wirklich lange dauern kann, bis ich auch mit dem Folgeband anfange oder? Und Tada – keine zwei Wochen später war es dann endlich so weit: Crazy Rich Girlfriend lag in meinen Händen und der Rest meines Körpers war definitiv sowas von bereit zu erfahren, wie es mit Rachel und Nick weitergeht.

Es wird ernst – die Hochzeit von Rachel und Nick rückt immer näher – und als ob das nicht schon genug Aufregung für die beiden bedeuten würde, werden sie erneut mit den Problemen der Verwandtschaft konfrontiert.
Hinzu kommt, dass das Geheimnis um die Identität von Rachels leiblichen Vater endlich gelüftet werden konnte, doch selbst hier läuft das Wiedersehen alles andere als geplant. Und kurz darauf befindet sich das frisch vermählte Paar erneut einer Welt aus Intrigen, Reichtum und Luxus wieder, nur dass es diesmal um mehr geht als um Akzeptanz.

 

Weißt du, wie es sich anfühlt, unter den Reichsten der Welt zu leben und das Gefühl zu haben, selbst ein Nichts zu sein?
(Seite 109)

 

Ich kann euch gar nicht sagen, wann ich das letzte Mal so einen Drang nach einer Fortsetzung verspürt habe, wie es hier der Fall war (Thriller lasse ich jetzt bewusst außen vor), denn normalerweise brauche ich nach dem Beenden einer Geschichte immer etwas Abstand zu den Protagonisten – sei es, um das gelesene erst einmal sacken zu lassen, oder aus Angst den Charakteren zu schnell überdrüssig zu werden – aber Kevin Kwan hat mich mit seiner Crazy Rich Reihe eines besseren belehrt. Bereits nach dem ersten Band steckte ich nämlich so tief in der Erzählung und der Entwicklung seiner wundervoll gezeichneten Darsteller, dass ich gar nicht anders konnte, als nach der Fortsetzung zu lechzen. Selten sind mir dabei auch die Schicksale einzelner Nebencharaktere so nah gegangen und besonders Astrid hat hierbei einen besonderen Platz in meinem Herzen eingenommen. Sie ist es letztendlich sogar, die Nick und Rachel in Crazy Rich Girfriend etwas den Rang abläuft, aber das hat mich, nur ganz nebenbei bemerkt, in keiner Weise gestört. Ich liebe ihre unkomplizierte Art, ihr sanftes Wesen und ihre Loyalität gegenüber ihrem Mann, denn für sie steht die Familie ganz klar im Vordergrund und dafür steckt sie nicht nur unglaublich viel ein, sondern verteidigt diese auch wie eine Löwin ihr Baby.

Nicht minder spannend geht es auch mit der Storyline der alten und neuen Charaktere weiter. Sei es der beschriebene Alltag des chinesischen IT-Girls Colette, die mehr zu bieten hat als ihr schönes Äußeres, die schwer zu durchschauende Mutter von Nick, bei der man nie wirklich weiß, mit welchen Absichten sie gewisse Handlungen ausführt oder eben die neu eingeführte Familie rund um Rachel, die sowohl Ablehnung als auch Neugierde ihr gegenüber zum Ausdruck bringt.
Dabei bleibt der Autor seinem toughen und geradlinigen Schreibstil treu, hält die Kapitel relativ kurz und bindet die verschiedenen Schauplätze, sowie die zeitlich versetzten Handlungsstränge so ein, dass man ihnen problemlos folgen kann. Die originellen Dialoge haben mich sehr oft zum Lachen gebracht, aber zwischendurch auch nachdenklich gestimmt und selbst das Ende entsprach genau den Erwartungen und meinem Sinn nach Gerechtigkeit.
Was soll ich sagen? Band 3 liegt bereit und ich freue mich schon jetzt darauf, mich ein letztes Mal dem Luxus dieser außergewöhnlichen Reihe hingeben zu dürfen.

 

 

 

Neben der verzweifelten Suche nach Anerkennung im elitären Kreis und dekadenten Shopping- und Genusstouren hält Crazy Rich Girlfriend mindestens genau so viel absurden Luxus wie Band 1 parat und unterhält erneut ganz ausgezeichnet.
Diese Geschichte ist definitiv mehr als ein abwechslungsreicher Gossip-Roman und bietet sowohl ausreichend Tiefe als auch genügend neue Handlungsstränge.
Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung – gerade für den Sommer eine perfekte Lektüre!

 

 

♥ Vielen Dank an den Kein & Aber Verlag für die Zusendung des Rezensionsexemplars! ♥

 

 

Über den Autor
Kevin Kwan wurde 1973 in Singapur geboren und zog als Kind mit seiner Familie in die USA. Von der TIME wurde er auf die Liste der 100 einflussreichsten Persönlichkeiten gesetzt. Die Bände seiner Crazy-Rich-Trilogie waren Spiegel-Bestseller und wurden in 35 Sprachen übersetzt. Kevin Kwan lebt in Los Angeles.

Quelle: Kein & Aber Verlag

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.