Rezension Laura Wood – Himmel aus Gold

Rezension Laura Wood – Himmel aus Gold

Autor: Laura Wood
Titel: Himmel aus Gold
Herausgeber: Dragonfly Verlag 
Datum der Erstveröffentlichung: 14. Oktober 2019
Buchlänge: 320Seiten
Titel der Originalausgabe: A Sky Painted Gold
ISBN: 9783748800095
Preis: HC 18,00€ / eBook 13,99€
Erwerben

 

 Dieser Beitrag enthält Werbung, da es sich um ein Rezensionsexemplar handelt 

 

 

Das leerstehende herrschaftliche Cardew-Haus übt eine unwiderstehliche Anziehungskraft auf die siebzehnjährige Lou aus. Immer wieder schleicht sie sich in die alte Bibliothek darin und liest – bis sie eines Tages von den Besitzern überrascht wird. Die reichen Geschwister Robert und Caitlin finden Gefallen an ihr und laden sie zu ihren rauschenden Festen ein. So betritt Lou eine ihr bislang fremde Welt voll Glamour und Cocktailpartys. Und immer mehr verfällt sie Roberts Charme. Doch kann der reiche Cardew-Spross wirklich Gefühle für sie hegen?

Quelle: Dragonfly Verlag

 

 

Eine glamouröses Kopfkino à la Gatsby mit einer Liebesgeschichte, die an den Klassiker Stolz und Vorurteil erinnert – spätestens als ich diese Beschreibung las wusste ich: Himmel aus Gold muss ich lesen! Zum einen liebe ich die goldenen 20er Jahre und jedes Detail, das mit diesem Zeitalter zu tun hat und zum anderen wollte ich dieses Jahr eigentlich eh viel mehr Klassiker lesen, als ich es letzten Endes getan habe. Also warum nicht? Hinein ins Abenteuer und lasset die Champagnerkorken knallen!

Cornwell, Ende der 1920er Jahre:
Die 17-jährige Lou lebt mit ihren Eltern und ihren Geschwistern in eher bescheidenen, aber sehr liebevollen Verhältnissen in einem kleinen Farmhaus. Nachdem ihre ältere Schwester nun vor kurzen geheiratet hat, soll auch für Lou in naher Zukunft ein geeigneter Ehemann gefunden werden, doch ihre Interessen gehen mit denen ihrer Eltern in diesem Bezug weit auseinander. Statt einem Gemahl will Lou lieber Abenteuer erleben, als hinter dem Herd zu stehen und so flüchtet sie tagsüber in das leerstehende Cardew-Haus und schleicht durch die alte Bibliothek – bis eines Tages die Besitzer unerwartet zurückkehren, um den Sommer hier zu verbringen.
Angezogen von den rauschenden Festen, die die reichen Geschwister Robert und Caitlin fast jeden Abend veranstalten, schleicht auch Lou sich regelmäßig in die Nähe um das Treiben zu beobachten und wird dabei prompt von Robert erwischt. Und von da an wird nicht nur ihr Leben komplett auf den Kopf gestellt. 

Paukenschlag, Glitter und Konfetti: Autorin Laura Wood hat es tatsächlich geschafft, mich mit ihrer Geschichte komplett zu verzaubern und in ein Zeitalter zurückzuversetzen, das mich schon sehr lange begeistert.
Bereits nach den ersten Seiten war ich eingenommen von ihrem zeitlosen Schreibstil und den detaillierten Beschreibungen und auch ihre Charaktere haben sich perfekt in dieses Jahrzehnt eingefügt. Man hört die Cocktailgläser klirren, die vielen Gäste lachen und möchte am liebsten sofort mit in das Buch hüpfen und sich in entsprechende Kleider hüllen. Es macht einfach nur Spaß mit Lou durch die Gänge des Cardew-Haus zu schleichen, ihre ersten Erfahrungen im Umgang mit den Geschwistern Robert und Caitlin zu beobachten und auch die Liebesgeschichte, die sich langsam anbahnt ist so wunderschön, wie es sich für ein klassisches Buch gehört. Ihr merkt, ich bin immer noch ganz hin und weg von diesem Zauber, dem dieses Buch innewohnt und kann es uneingeschränkt jedem empfehlen, der eine sprachlich überzeugende und anrührende Geschichte sucht, die nicht dem typischen Jugendbuchinhalt entspricht.

 

 

Himmel aus Gold ist ein Buch über Familie, Freundschaft, Selbstfindung und Liebe – umhüllt vom Glamour der 20er Jahre.
Vor allem Hauptprotagonistin Lou konnte mich mit ihrer klugen und witzigen Art vollkommen überzeugen weil sie anders ist, als die gängigen weiblichen Jugendbuchcharaktere und deshalb gibt es auch eine klare Leseempfehlung von mir!

 

 

♥ Vielen Dank an den Dragonfly Verlag für die Zusendung des Rezensionsexemplars! ♥

 

 

Über die Autorin 
Laura Wood ist in den Midlands geboren, hat in Kent und Warwick Englische Literatur studiert und mit einem Doktortitel abgeschlossen. Sie hat für ihr erstes Kinderbuch den »Montegrappa Scholastic Prize for New Children’s Writing« gewonnen, ist eine Hundefreundin und hat eine Schwäche für Cornwall, salziges Karamell und Feminismus. »Ein Himmel aus Gold« ist ihr erster Jugendroman.

Quelle: Dragonfly Verlag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.