Rezension Maureen Johnson – Ellingham Academy: Die geheimnisvolle Treppe

Rezension Maureen Johnson – Ellingham Academy: Die geheimnisvolle Treppe

Autor: Maureen Johnson
Titel: Ellingham Academy: Die geheimnisvolle Treppe
Herausgeber: Loewe Verlag
Datum der Erstveröffentlichung: 11. März 2020
Buchlänge: 400 Seiten
Titel der Originalausgabe: The Vanishing Stair
ISBN: 978-3-7432-0233-7
Preis: HC 18,95€ / eBook 14,99€
Erwerben

 

♥ Dieser Beitrag enthält Werbung, da es sich um ein Rezensionsexemplar handelt 

 

 

Endlich hat Stevie einen entscheidenden Hinweis auf den Schreiber des Erpresserbriefes gefunden, der sich hinter dem Namen Wahrhaftiger Lügner verbirgt. Aber nach dem tragischen Unfall eines Mitschülers nehmen ihre Eltern sie von der Schule. Stevie würde alles dafür tun, zur Ellingham Academy zurückzukehren und den Entführer von Alice zu finden. Selbst einen Deal mit dem Teufel eingehen – oder Davids Vater Edward King …

Ein toter Star. Ein entführtes Mädchen. Eine verschwundene Mitschülerin.
Bei dem Versuch, die berühmte Ellingham-Affäre zu lösen, stößt Stevie Bell auf mehr Fragen als Antworten. Doch zunächst muss sie das Verschwinden ihrer Freundin Ellie aufklären. Gemeinsam mit David macht sie sich auf die Suche nach ihr und stößt dabei auf einen versteckten Gang im Internat. Welche Geheimnisse sind noch hinter den Mauern der Ellingham Academy verborgen?

Quelle: Loewe Verlag 

 

Da es sich hier um den zweiten Teil der Ellingham Trilogie handelt, sind SPOILER nicht ausgeschlossen.
Meine Rezension von Teil 1 findet ihr hier *klick*  

 

 

 

Endlich ist er da: Der langersehnte zweite Teil der Ellingham Trilogie!
Fast schon hibbelig habe ich auf diese Neuerscheinung seit Bekanntgabe hin gefiebert, denn wie ihr in meiner Rezension zu Band 1 nachlesen könnt, hat mir dieser einfach unfassbar gut gefallen!
Aber mit Fortsetzungen ist das ja immer so eine Sache bei mir, denn oftmals kommt es vor, dass ich gerade den zweiten Band etwas schwächer finde, als den großen Reihenauftakt – doch Achtung, eine weitere Spoilerwarnung – Maureen Johnson hat erneut fantastische Arbeit geleistet und meiner Meinung nach den ersten sogar noch einmal getoppt!

Die geheimnisvolle Treppe beginnt genau da, wo Band 1 aufgehört hat:
Nach dem Mord, der sich an der Ellingham Academy zugetragen hat, haben Stevies Eltern beschlossen ihre Tochter von Internat zu nehmen, um zuhause erneut eine gewöhnliche Schule zu besuchen. Doch dann taucht überraschenderweise Edward King, der mächtigste und gleichzeitig auch gefährlichste Mann des Landes, unangekündigt bei ihnen auf und versucht tatsächlich Stevies Eltern davon zu überzeugen, sie zurück an die Ellingham zu lassen – natürlich nicht ohne Gegenleistung.
Und von da an hat nicht nur das Campusleben Stevie schneller wieder im Griff als sie zu träumen gewagt hat, sondern auch die Ermittlungen zu Alice und deren Mutter, die in den 30er Jahren entführt wurden.

Spannung, Action, Rätselraten und ein klein wenig Romantik – das sind die erfolgreichen Puzzleteilchen, die die Ellingham Reihe von Maureen Johnson für mich zu etwas besonderem machen.
Es fällt einem überhaupt nicht schwer sich wieder in die Geschichte hineinzufinden, obwohl Band 1 schon etwas zurück liegt, da Maureen ganz am Anfang nochmals Bezug auf die wichtigsten Details vom Vorgänger nimmt. Das Besondere hierbei ist, dass diese Wiederholungen sogar die Geschichte vorantreiben anstatt sie zu bremsen und so die Erinnerungen schnell wieder aufleben lassen.

Wie schon im ersten Teil spielt die Autorin auch in dieser Fortsetzung wieder unglaublich geschickt mit zwei Zeitachsen, wobei sie Vergangenheit und Gegenwart fast schon meisterhaft miteinander verwebt. Dadurch entsteht eine sehr angenehme Tiefe, die auch der Beziehung zwischen ihren Protagonisten und den Lesern unheimlich gut tut. Vor allem Stevie und ihre engsten Freunde wirken dadurch sehr nahbar und fast schon kumpelhaft, obwohl sie doch nur auf dem Papier existieren.
Natürlich trifft man neben den altbekannten und zum Teil sehr lieb gewonnenen Charakteren auch auf neue Gesichter, die allesamt ihre eigenen Rätsel bergen und wie schon im Vorgänger, miteinander verbunden sind. Denn während der Kreis der Verdächtigen immer kleiner wird, werden die Bekanntschaften stetig erweitert und genau das sorgt auch für die nötige Abwechslung, ohne überladen zu wirken. So gibt es Kapitel aus der damaligen Zeit, die Stevies Theorien in der Gegenwart untermauern, aber auch solche, die weitere Rätsel aufgeben. Doch egal in welcher Zeitebene wir uns auch befinden, die Fragen bleiben stets die gleichen: Wer hat Alice entführt, lebt sie vielleicht noch und was genau geschah mit Ellie, die jüngst spurlos verschwunden ist.

Wer ist jetzt gut und wer böse? Wer ist am Ende sogar verstrickt in den Angelegenheiten der 30er Jahre oder waren die Verdächtigen einfach nur zur falschen Zeit am falschen Ort? Wer weiß etwas und wer hat etwas zu verbergen? Das alles hat mich die ganze Zeit beschäftigt und auch wenn man am Ende noch nicht wirklich eine Antwort darauf bekommt, war dies weder enttäuschend oder gar ärgerlich, sondern macht lediglich noch mehr Lust auf Band 3.

Abschließend muss ich noch ein paar Worte zu Stevie, der Hauptprotagonisten, loswerden, denn selten schafft es eine Person aus einem Jugendbuch mir so ans Herz zu wachsen.
Um es kurz zu machen: Ich liebe sie einfach – und zwar jeden einzelnen ihrer Charakterzüge. Ich bewundere ihre Spitzfindigkeit, lache über ihre verschrobene Art und begleite sie unheimlich gerne, auch dann, wenn es aufgrund ihrer Angstzustände schwierig wird.

Für mich gehört Ellingham Academy: Die geheimnisvolle Treppe bereits jetzt zu einem meiner Jahreshighlights!

 

 

 

Maureen Johnson ist eine geniale und perfekt konstruierte Fortsetzung der Ellingham Trilogie gelungen, die ich mehr als verschlungen habe!
Ganz großes Kino für Fans von Detektivgeschichten mit jeder Menge Frauenpower!
Spannend und mysteriös – absolute Leseempfehlung!

 

 

♥ Vielen Dank an den Loewe Verlag für die Zusendung des Rezensionsexemplars! ♥

 

 

Über die Autorin
Maureen Johnson hat ihren Abschluss an der Columbia University gemacht und ist New York Times-Bestsellerautorin von mehreren Jugendbüchern. Neben ihrer Trilogie Die Schatten von London ist sie vor allem durch die gemeinsamen Projekte Tage wie diese mit John Green und Die Chroniken des Magnus Bane mit Cassandra Clare bekannt geworden. Das Time Magazine hat sie unter die 140 Leute gewählt, denen man auf Twitter folgen sollte. Was geschah mit Alice? ist der erste Band der Ellingham Academy-Trilogie.

Quelle: Loewe Verlag

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.